Sonntag, 11. April 2021

Phuoc Son, Vietnam

 

In der Abtei Phuoc Son in Vietnam hat der negewählte Abt Johannes XXIII.  NGUYỄN VĂN SƠN

die Benediktion erhalten.

Video der Benediktion

Donnerstag, 8. April 2021

Poblet, Katalonien (Spanien)

Am 6. April starb in Poblet der Konverse Fr. Iosephus (Raimundus) Biosca et Albareda, im 95. Lebensjahr und  im 69. Jahr seiner Profess.
Requiescat in pace!

Dienstag, 6. April 2021

Stiepel, Deutschland

 

Stiepel hat seinen Klosterladen neu organisiert und dieser ist nun auch online präsent: https://klosterladenstiepel.de/

In den Klosternachrichten März/April zitiert Prior P. Maurus den heiligen Bischof Franz von Sales, und das Zitat ist nicht nur für die Fastenzeit, sondern immer gültig: "Tu nichts Außergewöhnliches, sondern tu das Gewöhnliche außergewöhnlich gut!"

Montag, 5. April 2021

Mittwoch, 31. März 2021

Marija-Zvijezda/Mehrerau

Am 29. März starb im Krankenhaus in Banja Luka Frater Franziskus Apanovic aus der Abtei Wettingen-Mehrerau. Als die Neugründun von Jastrebarsko aufgegeben wurde, übersiedelte er zu den Trappisten von  Marija-Zvijezda in Banja Luka. Er stand im 67. Lebensjahr und im 30. der Profeß. R.I.P. Parte

Samstag, 27. März 2021

Cîteaux, Frankreich (Trappistenabtei)

Einem ORF Beitrag entnehmen wir:

Weil sie aufgrund der Pandemie auf ihrem berühmten Reblochon-Käse sitzen geblieben sind, haben sich die Mönche des französischen Zisterzienserklosters Abbaye de Citeaux eine eigene „Internet-Challenge“ gesetzt: Bis Dienstag wollten sie die 4.000 zusätzlichen Käselaibe mit einem Gesamtgewicht von 2,8 Tonnen, die sich in ihrem Keller stapeln, loswerden. Schon wenige Stunden nach Beginn der „Herausforderung“ gestern hatten sie über zwei Drittel verkauft.
 

Donnerstag, 25. März 2021

Mariastern Gwiggen

 In einer Zeitschrift gefunden:


Casamari, Italien

 

Die Märtyrer von Casamari (Siméon Maria Cardon und fünf Gefährten) sind eine Gruppe von sechs Mönchen und Brüdern der Zisterzienserabtei Casamari bei Frosinone, die in den Tagen vom 13. bis zum 16. Mai 1799 bei einem Überfall französischer Soldaten auf die Abtei ihr Leben verloren. Papst Franziskus erkannte am 26. Mai 2020 ihren heroischen Tugendgrad an und ebnete damit den Weg für ihre Seligsprechung am 17. April 2021. Genaueres zur Geschichte in der Biographia Cisterciensis (www.zisterzienserlexikon.de).

 

Von der Kongregation für die Heiligsprechungen approbiertes Tagesgebet:

Herr, unser Gott, gütiger Vater, 

Du hast Pater Simeone Cardon und seine Gefährten

durch ihr Martyrium vom Kloster in den Himmel geleitet. 

Gib, dass wir auf ihre Fürbitte in den Wechselfällen 

unseres Lebens ihren Beistand erfahren 

und, wenn es Dein Wille ist, 

gewähre uns die Gnade, um die wir Dich bitten. 

Durch Christus unseren Herrn. Amen.

Montag, 22. März 2021

Szczyrzyc, Polen

In der Abtei Szczyrzyc in Polen starb am 20. März 2021 P. Nivard Chrobak im 86 Lebensjahr, im 70. seiner Profess und im 63. des Priestertums. R.I.F.

Dienstag, 16. März 2021

Cîteaux, Frankreich - OCSO

Am 12. März 2021 starb in der Trappistenabtei Cîteaux, Fr. Cyril (André Ampe), 93 Jahre alt und mit 63 Professjahren. R.I.P.

Santo Domingo de la Calzada, Spanien


Am 12. März starb in Santo Domingo de la Calzada die ehemalige Äbtissin von Malaga, im 94. Lebensjahr und im 69. Jahr ihrer Profess. Herr lass sie ruhen in Frieden!

Mittwoch, 10. März 2021

Boulaur, Frankreich

Die Schwestern von Boulaur präsentieren auf youtube die Baustelle, der neuen Grangie, die sich sehen lassen kann!

Etwas reißerisch,  aber sehr lebendig und sehenswert: ein junger Journalist lebt einen Tag bei den Schwester. Film auf Französisch, aber man kommt auch ohne Audio gut zurecht.
 

Samstag, 6. März 2021

Santo Domingo de la Calcada

Am 3. März ist in der Abtei Santo Domingo de la Calzada Sr. Concepción Bengoa Ochoa, im 87. Lebensjahr und im 27. Professjahr verstorben. R.I.P.

Himmerod, Deutschland (ehermalige Abtei)

 

Die ehemalige Zisterzienserabtei Himmerod bleibt al kirchlicher Ort erhalten. Das Bistum Trier beabsichtigt, ab dem Jahr 2024 im ehemaligen Konventgebäude des Klosters Himmerod im Verbund mit der Klosterkirche das zentrale Jugendhaus der Diözese anzusiedeln. Das hat Bischof Dr. Stephan Ackermann am 4. März in Trier bekannt gegeben. Das Jugendhaus soll ab 2024 von einem Team der Jugendpastoral geleitet und wirtschaftlich von der „Trägergesellschaft Bistum Trier GmbH“ (TBT) betrieben werden.

Ganzer Beitrag auf kath.net

Montag, 1. März 2021

Casarrubios, Spanien


Am 1. März starb in der Abtei Casarrubios in Spanien Sr. Sacramento Viñambres, im 90. Lebensjahr und im 73. der Ordensprofess. Herr gib ihr die ewige Ruhe!

Regina Mundi, Ungarn

Am 26. Februar starb in der Abtei Regina Mundi in Érd in Ungard Sr. M. Mechtild Lővei, im 58. Lebensjahr und im 29. ihrer Profess. Requiescat in pace!
 

Mittwoch, 24. Februar 2021

Marienkron (Kurhaus)

Der burgenländischen Kirchenzeitung entnehmen wir: Die Tourismus-Holding des Landes Burgenland
übernimmt ein Viertel der Anteile am
Kurhaus Marienkron. Die neue Gesellschafterstruktur
soll den Standort und das
Unternehmen langfristig absichern.
Das Land Burgenland wird über seine Tourismus-
Holding neuer Anteils-Gesellschafter
des Kurhauses Marienkron in Mönchhof.
Ein entsprechender Vertrag über die
Übernahme von 24,9 Prozent an der Kurhaus
Marienkron GmbH wurde vergangene
Woche unterzeichnet. Des weiteren sind als
Gesellschafter an der Einrichtung beteiligt:
die Zisterzienserinnen der Abtei Marienkron
(3 %), das Zisterzienserstift Heiligenkreuz
(22 %), die Elisabethinen Graz (24 %) und
die Elisabethinen Linz-Wien (24 %).
Das seit mehr als 50 Jahren bestehende Kurhaus
war 2018/19 komplett saniert und teilweise
neu gebaut worden. Elf Monate nach
der Wiedereröffnung musste das Haus wegen
der Covid-Pandemie vorerst schließen,
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden
in Kurzarbeit geschickt. Es seien massive
fi nanzielle Belastungen entstanden, hieß es.
Die neue Gesellschafterstruktur soll Standort
und Unternehmen langfristig strategisch absichern,
so die Verantwortlichen.
Das Kurhaus hat 64 Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter sowie 67 Zimmer mit insgesamt
92 Betten. Nach Ende der Pandemie plant
man ab 2022 mit 20.000 Nächtigungen pro
Jahr.

Dienstag, 23. Februar 2021

Brihuega, Spanien

Am 21. Februar starb in Brihuega Sr. Luisa Hernández, im 90. Lebensjahr und im 62. ihrer Ordensprofess. Ruhe in Frieden!